Navigation Mobile Navigation

Kochen & Backen

Pepes Herbstbäckerei: Drachenkekse

Pepe Dachs liebt es, Drachen steigen zu lassen.

Aber ausgerechnet heute weht einfach kein Lüftchen. Pepe hat eine rettende Idee für den Nachmittag. Er backt Kekse für alle. Aber nicht irgendwelche Kekse, sondern leckere Drachenkekse. Die brauchen keinen Wind, denen reicht schon ein wenig Umluft.
Und hier ist Pepes Rezept:

Zurück zur Übersicht
Zutaten für leckere Drachenkekse
Zutaten für leckere Drachenkekse

Du brauchst:

  • 180 g Mehl
  • 100 g Margarine
  • 50 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 3 EL Kakao
  • 1 EL Milch oder Pflanzendrink
  • etwas Zartbitterschokolade
  • Fruchtgummi-Schnüre
  • große und kleine Zuckerperlen
  • Strohhalm
Zutaten für leckere Drachenkekse

Und so geht´s:

Wie beim Drachen steigen lassen, braucht man auch beim Drachenkekse backen einen Helfer oder eine Helferin.

Opas behaupten zwar oft, dass sie nicht backen könnten, aber das ist Quatsch. Sagt ihm „Leben heißt, Herausforderungen zu meistern!“ und legt zusammen los. Zuerst knetet ihr aus allen Zutaten (außer Schokolade, Fruchtgummi und Zuckerperlen) einen Teig. Stellt ihn dann für etwa 20 - 30 Minuten in den Kühlschrank, damit er etwas fester wird. Rollt ihn nun aus, so dass er ungefähr einen halben bis einen Zentimeter dick ist. Jetzt legt ihr Backpapier auf ein Backblech und heizt den Ofen auf 180 °C (Umluft) vor. Dein Helfer kann jetzt zeigen, aus welchem Holz er geschnitzt ist. Er muss nämlich Karos aus dem Teig schneiden und das muss auf Anhieb klappen, denn der Ofen ist ja schon vorgeheizt. Das kannst du ihm ruhig mehrmals sagen, denn manche Helfer brauchen den Druck, um gut zu arbeiten.

Legt nun die Karos mit etwas Abstand zueinander auf das Backpapier und macht mit dem Strohhalm ein Loch in den Teig – wie auf dem Foto. Das braucht ihr, um später den Drachenschweif an den Keks zu knoten. Jetzt schiebt dein Helfer das Backblech für etwa 15 Minuten in den Ofen. Sagt ihm, dass er das gut gemacht hat, denn Lob ist wichtig.

Bereitet nun zusammen die Schnüre vor. Dafür nehmt ihr ein paar einzelne und zerteilt sie in etwa 6 cm lange Stücke. Nehmt nun eine weitere Schnur und halbiert sie. Auf die Hälften knotet ihr nun vorsichtig etwa 3 - 4 kurze Stücke. Ihr braucht so viele, wie ihr Kekse backt. Die Drachenschweife wären also schon einmal fertig.

Wenn die Drachenkekse nach 15 Minuten goldbraun sind, holt dein Helfer sie aus dem Ofen, während ihr ihn wieder dafür lobt. Genießt den Duft, lasst sie etwas abkühlen und knotet dann die Drachenschweife dran.

Dein Helfer wird vermutlich nun behaupten, dass die Kekse fertig seien. Das ist aber Quatsch. Jetzt muss die Schokolade bei niedriger Temperatur geschmolzen werden. Das geht in einem Wasserbad oder in der Mikrowelle. Gebt kleine Tropfen geschmolzene Schokolade für die Augen und Nasen auf die Kekse und klebt die Zuckerperlen drauf. Zu guter Letzt malt ihr noch einen lächelnden Mund und gebt dem einen oder anderen Keks noch eine flotte Schokoladenfrisur mit kleinen Zuckerperlen. Fertig sind eure Meisterstücke!

Drachenkekse - Schritt 1
Drachenkekse - Schritt 2
Drachenkekse - Schritt 3
Drachenkekse - Schritt 4
Drachenkekse - Schritt 5
Drachenkekse - Schritt 6
Drachenkekse - Schritt 7
Drachenkekse - Schritt 8
Drachenkekse - Schritt 9
Drachenkekse: Tipp

Extra-Tipp

Hier wartet schon die nächste Herausforderung auf euch.
Bastelt einen Drachen aus einer Plastiktüte!

Pepe und das Freunde-Team wünschen euch viel Spaß beim Backen und Naschen.

schliessen