Navigation Mobile Navigation

Spezialwissen

Lisa forscht:
Energiesparen im Winter

Als Lisa Luchs neulich von einem langen Winterspaziergang nach Hause kam, ärgerte sie sich über sich selbst. Sie hatte nämlich die Heizung angelassen, als das Freunde-Team sie abholte. Und jetzt ist es total stickig und viel zu warm in ihrem Zimmer. Erstmal das Fenster auf! Aber wie? Auf Kipp oder ganz auf? Und wie lange? Heizung runter drehen oder ganz aus? Als Forscherin weiß Lisa natürlich, wie wichtig Energiesparen ist und hat sich schlau gemacht. Hier sind Lisas Tipps zum Energiesparen im Winter.

Zurück zur Übersicht
Energiesparen im Winter
Energiesparen - Heizung

Heizung

Wie du bestimmt weißt, steigt warme Luft nach oben. Ein Heizkörper erwärmt die Luft und lässt sie hochsteigen. So entsteht eine Zirkulation der Luft im Raum und bald ist es überall warm. Wenn ein Möbelstück, Gardinen oder große Spielsachen vor der Heizung stehen, verteilt sich die Wärme aber schlechter im Raum. Dann wundert man sich, warum es nicht warm wird und dreht die Heizung noch mehr auf. Achte daher immer darauf, dass die Heizung frei ist. Es ist auch besser die Heizung nicht zu sehr aufzudrehen, aber dafür gleichmäßig auf einer angenehmen Temperatur zu lassen. Achte auch immer darauf, die Tür zu schließen, wenn du einen Raum heizen willst.

Energiesparen - Fenster

Fenster

Beim Lüften ist es anders als beim Heizen. Hier heißt die Devise: Lieber einmal richtig, als andauernd nur ein bisschen. Ein paar Mal am Tag solltest du stoßlüften. Das bedeutet, für fünf bis zehn Minuten die Heizung ganz auszustellen und das Fenster ganz aufzumachen. Die verbrauchte Luft tauscht sich so nämlich schnell aus, aber die Wände des Raums bleiben noch warm, bis das Fenster wieder zu und die Heizung wieder an ist.
Übrigens, wenn ihr Rollläden an den Fenstern habt und es draußen ohnehin schon dunkel ist, lohnt es sich, sie zu schließen. Sie isolieren zusätzlich und weniger Wärme kann nach außen dringen.

 

Energiesparen - Kleidung

Kleidung

Wenn es draußen kalt ist, zieht man sich wärmer an. Soweit sind sich die Experten einig. Aber auch drinnen sollte man eher einen Pulli als nur ein T-Shirt tragen. Und schon kann man die Heizung auch gleich ein kleines Stück herunter drehen und wieder ist mehr Energie gespart als man denkt!

Energiesparen - Licht

Licht

Weil es im Winter früher dunkel wird, verbrauchen wir viel mehr Strom für die Lampen im Haus. Achte darauf, dass du das Licht immer ausmachst, wenn du einen Raum verlässt. Eine Ausnahme ist, wenn noch jemand in dem Raum ist und vielleicht gerade Zeitung liest. Aber grundsätzlich lieber einmal zu viel als einmal zu wenig ausgemacht. Oft kommt es ja auch vor, dass man aus dem Zimmer geht, weil man nur ganz kurz was holen will und dann verquatscht man sich im Wohnzimmer mit den Geschwistern oder lenkt sich mit irgendetwas ab und im Zimmer brennt weiter das Licht. Kennst du bestimmt auch, oder? Sogar wenn du den Raum nur für fünf Minuten verlässt, lohnt es sich schon, das Licht auszumachen. Und wusstest du, dass Energiesparlampen Energie sparen? Ok, da hätte man drauf kommen können.

Bestimmt hast du noch mehr Ideen zum Thema. Lisa und das Freunde-Team wünschen dir viel kreative Energie beim Energiesparen.

Extra-Tipp

Und wenn du im Winter nicht am Spaß sparen willst, dann guck dir doch mal die Indoor-Partyspiele an.

Viel Spaß beim Forschen wünschen Lisa und das Freunde-Team!

schliessen