Navigation Mobile Navigation

Spezialwissen

Familienstammbaum zeichnen

Berti Biber blättert gern im alten Familien-Fotoalbum und löchert seine Eltern mit Fragen.
„Ist der eine Onkel der Bruder von Mama oder von Papa?“, fragt er oft, weil er es sich einfach nicht merken kann. Um da endlich mal einen Überblick zu bekommen, hat er sich entschlossen, einen Stammbaum zu zeichnen.

Zurück zur Übersicht
Familienstammbaum zeichnen

Was ist ein Stammbaum überhaupt genau?

Ein Stammbaum zeigt ganz genau, von wem wir abstammen. Dabei wird die Familie in einem Bild dargestellt, das wie ein Baum aussieht. Die Äste zeigen, wer mit wem verheiratet ist, wer Bruder oder Schwester ist und auch wer wessen Eltern sind. Und weil sich Berti Biber sehr gut mit Bäumen und Stämmen auskennt, erklärt er dir, wie du ganz einfach einen kleinen Stammbaum deiner eigenen Familie zeichnen kannst.

Familienstammbaum

Du brauchst:

  • Papier
  • Schere
  • Klebstoff
  • Bleistift
  • Buntstifte (braun und grün)
  • Geodreieck
Das gebrauchst Du für einen selbstgezeichneten Familienstammbaum

Und so geht´s:

Nimm ein DinA4-Blatt quer und zeichne mit dem braunen Buntstift einen Stamm, der sich in der Mitte gabelt. Die beiden entstandenen Äste gabeln sich dann jeweils noch einmal, so wie auf dem Bild. Dann malst du die grüne Baumkrone rundherum und malst die ganze Fläche schön aus.

Dann nimmst du ein anderes Blatt und zeichnest mit dem Geodreieck Kästchen, die drei Zentimeter breit und einen Zentimeter hoch sind. Du brauchst so viele Kästchen, wie du Familienmitglieder hast. Dann trägst du die Namen ein und schneidest sie aus. Bevor du sie aufklebst, lege dir die Namenskärtchen schon einmal an die richtigen Stellen, damit sich kein Fehler einschleichen kann. Unten an den Stamm klebst du dich selbst und deine Geschwister, wenn du welche hast. An die ersten Gabelungen kommen einmal Mama und einmal Papa. Hier kannst du auch noch deine Onkel und Tanten kleben. Achte dabei darauf, dass du die Geschwister deiner Mama nicht zu deinem Papa klebst oder umgekehrt. Ganz oben klebst du die Eltern deiner Eltern. Also deine Großeltern. So damit ist dein Stammbaum fertig. Du kannst ihn natürlich auch noch erweitern, indem du noch mehr Blätter anklebst und die Äste weiter malst. Frage deine Großeltern doch mal nach ihren Eltern und Großeltern.

Familienstammbaum zeichnen - Step 1
Familienstammbaum zeichnen - Step 2
Familienstammbaum zeichnen - Step 3
Familienstammbaum zeichnen - Step 4
Familienstammbaum zeichnen - Step 5
Familienstammbaum zeichnen - Step 6
Familienstammbaum: Tipp

Tipp:

Wenn du deinen Stammbaum noch schöner gestalten möchtest, kannst du auch Fotos scannen und ausdrucken und zu den Namen kleben. Und wusstest du eigentlich, dass die Leute auf den ältesten Fotos am jüngsten aussehen? Hihi.

Berti und das Freunde-Team wünschen dir viel Spaß beim Basteln und der Ahnenforschung!

schliessen