Navigation Mobile Navigation

Kochen & Backen

Ferdis Faschingskrokodil

Ferdi hat für die diesjährige Freunde-Team-Faschings-Party großen Mut bewiesen.
Denn er kommt direkt aus den tropischen TRAUBENwäldern von GURKEmala und präsentiert das wilde Faschingskrokodil. Mit gefletschten Zähnen bringt die unzähmbare Bestie leckere Häppchen auf eure Party! Hier verrät dir Ferdi, wie du selbst so ein Tier bändigen kannst.

Zurück zur Übersicht
Ferdis Nudelauflaufl
Zutaten für Ferdis Faschingkrokodil

Du brauchst:

  • eine Schlangengurke
  • Zahnstocher
  • Holzlöffel (oder etwas ähnlich Dickes wie ein Holzlöffelstiel)
  • Weintrauben
  • Ferdi Fuchs Mini Würstchen
  • Gewürzgurken
  • kleine Tomaten
  • eine Karotte
Zutaten für Ferdis Fasching-Krokodil

Und so geht´s:

Das Faschingskrokodil verlangt nach einem Team. Hole dir einen erwachsenen Krokodilflüsterer. Dann geht es los. Wascht das Gemüse und schält die Karotte. Schneidet dann ein langes flaches Stück von der Karotte ab. Das wird die Krokodilszunge. Den Rest der Karotte, die Ferdi Fuchs Mini Würstchen und die Gewürzgurken schneidet ihr in Scheiben. Achtung! Da Karotten hart sind, lassen sich dicke Karottenscheiben später nur schwer auf einen Zahnstocher spießen. Schneidet daher nicht zu dicke Scheiben.

Als erstes sind die Augen dran. Schneidet dazu eine Tomate in zwei Hälften und zwei kleine Stückchen einer Gewürzgurke ab. Schiebt nun beides wie auf dem Foto auf zwei Zahnstocher. Achtet darauf, dass die breite Seite der Tomaten von der Gewürzgurke weg zeigt. Spießt dann Weintrauben, Tomaten und alles, was ihr kleingeschnitten habt auf Zahnstocher. Lasst dabei immer eine Seite des Zahnstochers frei, damit ihr sie später in die Gurke spießen könnt. Eine Weintraube und die Karottenkrokodilszunge lasst ihr übrig.

Schneidet nun ein langes, dünnes Stück von der Unterseite der Schlangengurke ab. Dreht die Gurke auf diese Seite und legt das dünne Stückchen beiseite. Na, ist dir aufgefallen, dass die Gurke jetzt nicht mehr wegrollen kann? Nun schneidet ihr der Gurke vorsichtig ein Maul ein. Der Schnitt sollte ungefähr so lang sein wie 1/3 der Gurke. Vorsichtig schiebt ihr nun den Stiel des Holzlöffels in den Schnitt, damit sich das Krokodilsmaul öffnet. Dein erwachsener Helfer hat jetzt eine kniffelige Aufgabe vor sich. Er muss der Gurke mit einem Zick-Zack-Schnitt Zähne in das Maul schnitzen. Vorsicht! Die Gurke kann schon beißen!

Nun nehmt ihr das lange, dünne Gurkenstückchen und teilt es in zwei gleichgroße Stücke. Schnitzt dann in alle vier kurzen Seiten Krokodilskrallen hinein. Legt sie nun wie auf dem Foto unter die Gurke und fertig sind die Krokodilsfüße. Die fertigen Krokodilsaugen spießt ihr nebeneinander über dem Maul in die Gurke. Danach spickt ihr die restlichen Spieße auf den Rücken. Zum Schluss legt ihr noch das lange Karottenstück in das Maul der Gurke. Und damit das Krokodil auch schön die Zähne zeigt, schiebt ihr noch eine Weintraube hinein, die das Maul offen hält. Fertig ist euer Faschingskrokodil! Ihr könnt es nun direkt auf dem Schneidebrett servieren oder vorher auf einem schönen Teller platzieren.

Tipp: Du kannst dir noch weitere Zutaten überlegen. Zum Beispiel Weintrauben mit Mandarinenstücken oder wie wäre es mit Paprika?

Ferdis Fasching Krokodil - Step 1
Ferdis Fasching Krokodil - Step 3
Ferdis Fasching Krokodil - Step 2
Ferdis Fasching Krokodil - Step 4
Ferdis Fasching Krokodil - Step 5
Ferdis Fasching Krokodil - Step 6
Ferdis Fasching Krokodil - Step 7
Ferdis Fasching Krokodil - Step 8
Ferdis Fasching Krokodil - Step 9
Ferdis Fasching Krokodil - Step 10
Ferdis Fasching Krokodil - Step 11
Ferdis Fasching Krokodil - Step 12
Faschingskrokodil: Extra-Tipp

Extra-Tipp

Wenn die Spieße von eurem Krokodil weggefuttert sind, könnt ihr aus der Gurke einen Gurkensalat machen oder Ingos Narrenplatte zaubern. Hier verrät er dir, wie man sie macht.

Ferdi und das Freunde-Team wünschen viel Spaß beim Futtern und Bändigen!

schliessen