Navigation Mobile Navigation

Kochen & Backen

Halloween-Spezial

Franzis süße Schädel
Wir berichten heute exklusiv aus Franzis Hexenküche. Dieses Jahr backt sie nämlich für das Freunde-Team ihre schaurig-süßen Grusel-Schädel. Uhuuunheimlich! Back doch einfach mit … wenn du dich traust!

Zurück zur Übersicht
Franzis süße Schädel
Zutaten für Franzis süße Schädeln

Du brauchst für den Teig:

  • 100 g Butter
  • 100 g Zucker
  • 1/2 Päckchen Vanillezucker
  • 2 Eier
  • 200 g Mehl
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 1/2 kleine Tasse Milch
  • 12 Muffin-Förmchen
  • Handrührer und Rührschüssel

... und für die Dekoration:

  • Schokolinsen
  • Zuckerschrift
  • Puderzucker
  • etwas Wasser
Zutaten für Franzis süße Schädel

Und so geht´s:

Ernenne zunächst einen Erwachsenen zu deinem Hexenküchengehilfen. Gebt alle Zutaten für den Teig in eine Rührschüssel und rührt alles solange, bis es schön cremig ist und ihr keine Klümpchen mehr seht. Jetzt verteilt ihr den Teig gleichmäßig auf die zwölf Förmchen. Das geht mit zwei Esslöffeln besonders gut. Mit einem Löffel nehmt ihr eine kleine Portion auf und streift sie mit dem anderen in das Förmchen ab. Jetzt bei 180 Grad ab in den Ofen damit! Nach 20 Minuten holt ihr die Küchlein wieder raus und lasst sie abkühlen. Rührt während der Wartezeit den Zuckerguss an. Gebt dafür in eine kleine Schüssel 4 Esslöffel Puderzucker auf einen halben Esslöffel Wasser und rührt sorgfältig und lange um.

Tipp: Wenn euch der Zuckerguss zu flüssig ist, gebt mehr Puderzucker dazu, ist er zu dick, etwas mehr Wasser.

Jetzt werden die langweiligen Küchlein zu schaurigen Schädeln dekoriert. Dafür verteilt ihr den Zuckerguss auf den Küchlein und legt zwei Schokolinsen als Augen darauf. Wenn der Zuckerguss fest geworden ist, malt ihr mit der Zuckerschrift die Schädelform, Nasenlöcher und Zähne auf den Zuckerguss. Und fertig sind die leckeren, schaurig-süßen Gruselschädel!

Leckere Halloween-Muffins selber machen - Step 1
Leckere Halloween-Muffins selber machen - Step 2
Leckere Halloween-Muffins selber machen - Step 3
Leckere Halloween-Muffins selber machen - Step 4
Leckere Halloween-Muffins selber machen - Step 5
Leckere Halloween-Muffins selber machen - Step 6
Gehirnfutter

Gehirnfutter

Damit ihr nicht nur Futter für euren Bauch habt, gibt es auch noch etwas Futter fürs Gehirn. Hier erklärt Ferdi, was Halloween überhaupt ist.

Franzi und das Freunde-Team wünschen euch guten Appetit und viel Spaß beim Backen!

schliessen