Navigation Mobile Navigation

Mahlzeiten für unterwegs

Frisch unterwegs:
Mahlzeiten „on the road“

Wenn man lange unterwegs ist, ob auf der Fahrt in den Urlaub oder an einem langen Spielplatztag,
kommt irgendwann immer der ganz große Hunger!

Die einfachste Variante sind dann natürlich fettige Fritten oder ein Teilchen vom Bäcker. Aber wie kann man seine Kinder und sich selbst auch unterwegs frisch und gesund ernähren? Zum Beispiel mit diesen leckeren Rezeptideen, die nur ein klein wenig Vorbereitung benötigen:

Zurück zur Übersicht
Mahlzeiten für unterwegs

Wraps

Wraps sind fast schon ein Klassiker für unterwegs.

Die leckeren Rollen können nach Herzenslust belegt werden und sind, schön fest eingerollt, auch unterwegs gut zu essen. Tipp: rollen Sie das Ende des Wraps mit etwas Alufolie oder einer Serviette ein, sonst kann es schon mal tropfen!

Kinder mögen übrigens meist eher die klassischen Wraps, z. B. mit Schinken, Käse, Salat und Tomate. Je nach Geschmack können Sie aber natürlich auch ausgefallenere Zutaten nutzen. Wie wäre es z. B. mit Avocado, Quinoa oder Nüssen?

Bunte Gemüsespieße

Alles, was aufgespießt ist, ist praktisch für unterwegs:

Man kann es gut transportieren und ganz einfach ohne Besteck und Teller essen!

Für die bunten Gemüsespieße einfach große Gemüsestücke (z. B. Zucchini, Paprika, Zwiebeln, Pilze etc.) in Gemüsebrühe garen und anschließend im Backofen grillen. Mit etwas Pfeffer würzen und auf Holzspieße ausspießen. Wer mag, kann auch etwas Hähnchen anbraten und ebenfalls mit aufspießen. Dazu schmeckt ein Kräuterdip prima!

Als fruchtigen Nachtisch kann man dieses Prinzip natürlich auch mit frischem Obst abwandeln.

Haferflockenmuffins

Es darf ein bisschen süßer sein?

Kein Problem! Diese fruchtigen Haferflockenmuffins mit Blaubeeren kommen ganz ohne Zucker und Mehl aus:
300 g Bananen mit einer Gabel zerdrücken und mit 75 g Haferflocken, 1 Ei und 1 Teelöffel Backpulver verrühren. Vorsichtig 50 g Blaubeeren unterheben.
Im auf 220 °C vorgeheizten Backofen 5 Minuten backen, anschließend den Backofen auf 190 °C herunterschalten und weitere 12 Minuten backen.

Schichtsalat

Etwas oldschool, aber super praktisch für unterwegs: Schichtsalat im Glas!

Regeln gibt es für Schichtsalate nicht: stapeln Sie einfach die Zutaten, die Ihr Kind am liebsten mag. Wenn es etwas gehaltvoller sein soll, z. B. für das Mittagessen, greifen Sie auf Zutaten wie Nudeln, Hack- oder Hähnchenfleisch zurück. Ansonsten kann alles geschichtet werden, was schmeckt.

Tipp: Weiche oder empfindliche Zutaten sollten oben liegen, so werden z. B. Avocado oder Erdbeeren nicht zermatscht und Rucola bleibt länger knackig. Am besten schmeckt der Salat übrigens, wenn er am Vortag zubereitet wurde: so kann das Dressing gut durchziehen.

Sandwich im Glas

Nicht nur Salate, sondern auch Sandwiches können im Glas zubereitet werden.

Klingt komisch? Schmeckt aber fantastisch – und krümelt weniger!

Für zwei Portionen eine Paprikaschote und etwas Gurke in kleine Würfel schneiden. 2 Scheiben Pumpernickel grob zerkleinern und 1 Scheibe Kochschinken ebenfalls in Würfel schneiden.

Die Paprikawürfel mit 100 g Kräuterquark oder Hüttenkäse, dem Pumpernickel und dem Schinken in einem verschließbaren Glas schichten. Ein Ei kochen, in Scheiben schneiden und als letzte Schicht hinzufügen. Wer mag, kann noch ein paar frische Kräuter hinzufügen.

Bananenbrot

Mit der natürlichen Süße aus sehr reifen Bananen ist dieses Brot ein echter Gaumenschmaus – und auch für Kinder eine echte Leckerei!

Für ein Kastenbrot 100 g Apfel schälen, entfernen und raspeln (wenn es schnell gehen soll, eignet sich auch ungesüßtes Apfelmus). Anschließend drei reife Bananen mit einer Gabel zerdrücken und mit zwei Eiern schaumig schlagen. Apfelraspel hinzugeben. 200 g Mehl (Weizen- oder Dinkelmehl), 1 Päckchen Backpulver und nach Wunsch 1 Esslöffel Zimt vermischen und zum Bananen-Apfel-Zimt-Gemisch geben. Alles zu einem cremigen Teig verrühren. Anschließend 50 g gehackte Walnüsse unterheben. Das Brot nun bei 180 °C etwa 45 Minuten backen. Guten Appetit!

Kleinere Snacks für unterwegs reichen?

Auch dafür haben wir Ideen:

Gemüse-Chips:
Gemüse nach Wahl (z. B. Kartoffeln, Rote Beere, Pastinake) in hauchdünne Scheiben schneiden, in einer Schüssel mit Olivenöl und Meersalz vermengen und 40-50 Minuten bei 140 °C Umluft backen. Zwischendurch immer mal wieder die Backofentür öffnen, damit der Wasserdampf entweichen kann.

Grissini mit Schinken:
Einfach vorzubereiten und mal was anderes:
Grissini pur oder mit leckerem Schicken umwickelt. Mmmhh!

Käse-Trauben-Spieße:
Manchmal braucht es nur eine andere Form, um interessant zu sein:
Käsewürfel und Trauben sehen aufgespießt so viel verlockender aus als lose in der Brotdose!

schliessen