Navigation Mobile Navigation

Natur

Frühlingsblumen-Seedbombs
basteln mit Lisa

Wir kennen unsere Lisa Luchs ja als Forscherin, Leseratte und Umweltschützerin.
Als Mitglied des Freunde-Teams steht sie aber natürlich auch auf Action. Heute zeigt sie, wie sie das alles mit einer einzigen Idee auf einmal ausleben kann. Sie zeigt uns, wie man Seedbombs selber basteln kann.

Zurück zur Übersicht
Frühlingsblumen-Seedbombse
Das gebrauchst Du für Frühlingsblumen-Seedbombs

Du brauchst:

  • Tonerde (gibt es in der Apotheke)
  • Blumenerde
  • Blumensamen
  • alte Zeitung
Das gebrauchst Du für Frühlingsblumen-Seedbombs

Und so geht´s:

Für sechs Samenbomben nimmst du vier Esslöffel Blumenerde, vier Esslöffel Tonerde und einen Teelöffel Blumensamen. Jetzt mischt du alles in einer Schale gut durch. Locker die Erde auf, so dass keine großen Klumpen darin sind. Jetzt gibst du nach und nach etwas Wasser dazu. Es soll ein geschmeidiger Teig entstehen, den du einfach formen kannst. Wenn du zu viel Wasser genommen hast, kannst du einfach mehr Ton und Erde dazugeben. Dann formst du die Kugeln und legst sie auf Zeitungspapier zum Trocknen. Wunderbar eignet sich auch ein alter Eierkarton, um deine Bomben zu lagern. Jetzt musst du sie noch ein bis zwei Tage trocknen lassen und dann sind sie voll einsatzbereit.

Wenn du sie abgelegt oder ausgeworfen hast, beobachte die Stelle regelmäßig und finde heraus, ob deine Bombe „gezündet“ hat.

Frühlingsblumen-Seedbombs selber machen - Step 1
Frühlingsblumen-Seedbombs selber machen - Step 2
Frühlingsblumen-Seedbombs selber machen - Step 3
Möchtest du noch etwas wachsen lassen?

Möchtest du noch etwas wachsen lassen?

Wie wäre es zum Beispiel mit einem Kresse-Socken-Igel? Ingo zeigt dir, wie das geht.

Viel Spaß beim Action-Gärtnern wünschen Lisa und das Freunde-Team!

schliessen