Navigation Mobile Navigation

Spezialwissen

Forschen mit Lisa:
Warum feiern wir den Muttertag?

Immer am zweiten Sonntag im Mai feiern wir den Muttertag.
Aber woher kommt diese Tradition eigentlich? Lisa hat mal wieder nachgeforscht und kennt die Antwort!

Zurück zur Übersicht
Das Super Toooast Spezial
Was ist Muttertag?

Ein alter Brauch

Schon im antiken Griechenland und bei den Römern gab es Feiertage, an denen die Mütter geehrt wurden. Aber so wie wir unseren Muttertag kennen, geht er wohl auf die Amerikanerin Anna Marie Jarvis zurück. Sie sorgte dafür, dass in ihrer Kirche eine besondere Andacht abgehalten wurde, die den Müttern gewidmet war. Das war vor über hundert Jahren und hat sich schnell zu einem Brauch entwickelt, den viele andere Länder übernommen haben. Die schnelle Verbreitung hatte auch damit zu tun, dass die Blumenhändler an diesem Tag mehr Blumen verkaufen konnten und sie haben dann natürlich viel Werbung dafür gemacht.

Lisa erklärt Muttertag

Danke, Mama!

Aber im Vordergrund stand immer die gute Idee, dass die Mütter einen solchen Tag verdient haben. Schließlich war die Hausarbeit früher besonders hart, wurde fast nur von den Müttern gemacht und als Selbstverständlichkeit angesehen. Die hatten damals ja noch nicht einmal eine Waschmaschine oder einen Elektroherd. Die Familien waren auch noch viel größer. Dass der Vater einmal kocht, putzt oder die vollen Windeln der Kinder wechselt, war sehr selten oder kam gar nicht vor.

Heute sind wir da zwar schon viel weiter, aber in den meisten Familien ist es doch eher Mama, die z. B. die Wäsche bügelt und dafür sorgt, dass „der Laden“ läuft.

Lisa erklärt Vatertag

Und der Vatertag?

Natürlich gibt es auch einen Vatertag: Der wird in Deutschland immer an Christi Himmelfahrt gefeiert. Die Tradition, einen Vatertag zu feiern, ist ungefähr genauso alt wie der Muttertag und kommt ebenfalls aus den USA. In Deutschland machen viele Männer am Vatertag eine Vatertagstour, bei der sie mit einem Bollerwagen eine Wanderung machen und sich an traditionellen Ausflugszielen treffen.

Lisa erklärt Muttertag

Lisas Tipp

Selbstverständlich sollte man an jedem Tag seine Mutter und seinen Vater ehren, aber an diesem Tag ganz besonders. Das Freunde-Team macht das so:

Willi versüßt seinen Eltern mit selbst gebackenen Glücksschweinchen und einem selbstgemalten bunten Blumenstrauß den Tag.

Ferdis und Franzis Mama bekommt von den beiden einen Strauß Blumen, den sie gemeinsam von ihrem Taschengeld gekauft haben. Dazu bekommen Mama und Papa Fuchs ein selbstgebasteltes Geschenk.

Ingo macht seinen Eltern seinen berühmten leckeren Apfelkuchen und putzt danach die ganze Wohnung blitzblank (auch unter den Schränken). Dazu bekommen sie drei Gutscheine für „Ohne Murren und Knurren den Abwasch machen.“

Lisa bemalt ihrer Mama einen besonders schönen Freundschaftsstein und legt ihn als Briefbeschwerer auf einen Brief. Da drin stehen alle Sachen, für die sie ihrer Mama dankbar ist und die man sonst so selten sagt. Zum Beispiel, dass sie sie oft zu ihren Freunden fährt und wieder abholt, dass sie mit ihr über alles reden kann und wie lecker ihr Obstsalat ist.

Bertis Mutter liest sehr gerne, darum schenkt er ihr ein selbstgebasteltes Lesezeichen und selbstgepflückte Blumen. .

Das Freunde-Team wünscht dir viel Spaß beim Mama und Papa überraschen!

schliessen